Walt Disney auf n-tv

635-Methode / Blog / Idee / Kopfstand-Methode / Kreativität / Mindmapping / Reizwort-Analyse / Sechs-Hüte-Übung / Uncategorized / Walt-Disney

Das ich nicht die einzige bin, die sich für Kreativität und Kreativitätstechniken interessiert, ist mir schon klar. Im Web gibt es etliche Seiten, Seminare oder wissenschaftliche Abhandlungen dazu, die vermitteln möchten, was Kreativität ist und uns zeigen sollen, wie wir unsere Abfeuerrate an Geistesblitzen erhöhen können (und auch sollten).

Vor vier Tagen gab es dann einen Artikel auf n-tv. Titel: Lernen von Walt Disney – Vorsprung durch Kreativität.

In dem Artikel geht es darum, dass die meisten Menschen auf den Geistesblitz hoffen, aber nie genau wissen, wann er denn kommt (aber sie brauchen ihn ganz dringend). Brainstorming ist zumindest bei mir im Büro die gängige Methode um an neue Ideen zu gelangen. Es gibt aber noch mehr. Und das predige nicht nur ich, sondern nun auch n-tv. Es gibt neben Brainstorming noch die 635-Methode, Brainwalking, Kopfstand-Methode, Reizwort-Analyse, Mindmapping und eben die Walt-Disney Methode, die hier vom Autor aufgeführt werden.

Ich hab noch ein paar mehr, aber dazu in einem anderen Artikel 🙂

Nun zu Disney. Den meisten ist Herr Disney durch Dumbo, Bambi und Co aus dem Kino bekannt. Doch das ist nicht alles, was sich Herr Disney so ausgedacht hat. Um ein erfolgreicher Produzent zu werden, entwickelte er seine eigene Technik, die es ihm und seinem Team besonders einfach machen sollte, kreativ zu denken (und damit möglichst kreative Ideen zu entwickeln). Es geht darum, sich in unterschiedliche Personen hineinzuversetzen und somit die eigentliche Fragestellung von unterschiedlichen Blickwinkeln aus zu beurteilen. Einfach, aber genial.

Mein Fazit: n-tv hat mit seinem Artikel genau mein Thema getroffen und ich bin begeistert, dass ich nicht die Einzige bin, die den Sinn und den Nutzen der Kreativitätstechniken entdeckt hat.

Weiter so!