Immer diese Automaten

About / Blog / Idee / Kultur / Kunst / Street Art / Uncategorized / Urban Life

Letztes Wochenende waren wir in Schwäbisch Hall. Eigentlich lag das nur auf der Durchreise, aber nachdem hier im Moment die Ausstellung „Moderne Zeiten in der Kunsthalle Würth gezeigt wird, mussten wir unbedingt einen Stopp einplanen.

Und ganz ehrlich: es hat sich wirklich gelohnt. Schwäbisch Hall hat eine sehr sehenswerte, niedliche mittelalterliche Innenstadt mit vielen bunten Fachwerkhäuschen, die sich krumm und schief um den Marktplatz drängen. Eine wirklich sehr hübsche Kulisse. Und den besten Blick auf dieses mittelalterliche Stilleben hat man von der Terrasse der Kunsthalle aus.
Die Ausstellung an sich ist natürlich sowieso ein Gewinn. Schwäbisch Hall konnte sich viele große Meisterwerke aus der Neuen Nationalgalerie in Berlin sichern: Beckmann, Kandinsky, Klee, Kirchner, Picasso und Dali – alle Großen sind mit dabei. Absolut sehenswert und die sonntags angebotene Führung durch eine Kunsthistorikerin ist auf jeden Fall zu empfehlen.

Bei unserem Streifzug durch das mittelalterliche Schwäbisch Hall ist und dann noch etwas aufgefallen. Überall in der Stadt finden sich kleine künstlerische Merkwürdigkeiten, wie dieser Automat hier. Titel: Kurioses aus Schwäbisch Hall, Guckkasten mit 5 Fenstern, Einwurf 50 Cent.
Nach dem Einwurf einer kleinen Münze beginnt es sich im Inneren zu bewegen, Licht und Musik gehen an. Kunst mitten in der Fußgängerzone.

Der Künstler heißt Bernhard Deutsch und hat in Schwäbisch Hall die ein oder andere „Installation“ hinterlassen.

Wir haben beschlossen auch einmal im Sommer wiederzukommen – dann vielleicht, um uns eines der vielen Freilichtspiele anzusehen… oder einfach, um noch einmal die irrsinnig fein geschabten Käsespätzle in der Weinstube Würth zu genießen! Man war’n die lecker!